Sie befinden sich im Webshop  
LOGIN

Regen verbessert die Logistiksituation – Getreidepreise zeigen noch immer nach oben

Ernteschätzungen 21.12.2018


Dem Dezember ADM-Marktbericht zu Folge sorgen Gerüchte über Weizen-Exportrestriktionen in Russland und Qualitätsprobleme in Argentinien für etwas Aktivitäten in Nordeuropa. Die FOB-Prämien sind dadurch deutlich angestiegen. Bei Mais hat der Druck aus der Schwarzmeerregion stark abgenommen. Die zuletzt größere Nachfrage führte zu festeren Preisen. Für spätere Termin sind derzeit hohe Aufpreise zu bezahlen. Durch die gute Ernte in der Ukraine dürfte die Nachfrage aus der Schwarzmeerregion gedeckt werden können.

Das momentan nasse Wetter verbessert die Logistik auf den Flüssen und macht die gestiegenen Preise bei Getreide teilweise wett.

Die Ölsaatenproduktion in der EU28 teil sich auf in Raps 19,8 Mio. to (-3 Mio. to/2017), Sonne 9,9 Mio. to (-0,1 Mio. to/2017) und Soja 2,7 Mio. to (+0,1 Mio. to). Das Minus von 3 Mio. to kommt vom Raps.

 

 

Vollansichit bitte nachfolgenden Bildauszug anklicken.